Projektdetails

Entwicklung eines Monitoringelements (Kondensatmessstation) Kraftwerk Staudinger

Projektbeschreibung: Mit der von der LPI entwickelten und gebauten Kondensatmessstation ist es möglich, die chemische Beanspruchung auf die Innenseite von Kühltürmschalen, die durch das dort entstehende und ablaufende Kondensat hervorgerufen wird, zu erfassen...

Projektname: Entwicklung eines Monitoringelements (Kondensatmessstation) zur Erfassung der Aggressivität des Kondensats bei Kühltürmen mit Abgaseinleitung und Erstanwendung an einem Kühlturm des Kraftwerks Staudinger
Projektbeschreibung:

Mit der von der LPI entwickelten und gebauten Kondensatmesstation ist es möglich, die chemische Beanspruchung auf die Innenseite von Kühltürmschalen, die durch das dort entstehende und ablaufende Kondensat hervorgerufen wird, zuerfassen. Dabei ist in erster Linie der pH-Wert des Kondensats für die Beurteilung des chemischen Angriffs relevant. Die Kondensatmessstation ermittelt den pH-Wert des Kondensats, bevor das Kondensat über weite Strecken transportiert wurde, so dass keine Verunreinigung des Kondensats stattfinden kann. Darüber hinaus wird der pH-Wert stetig erfasst, so dass die Verläufe des pH-Wertes ermittelt werden können. Erstmals wurde die Messsation an einem Kühlturm des Kraftwerks Staudinger eingesetzt.

Zeitraum: 2006 - 2008
Land/Region: Deutschland

Fachbereich/e:

  • Bauwerksmonitoring

Projektart/en:

  • Kraftwerksbau / Industriebau