Projektdetails

Statisch-konstruktive Beurteilung des Kohlebunkers im Nordsternpark Gelsenkirchen

Die internationale Gartenausstellung im Jahr 2027 findet im Ruhrgebiet statt und soll...

Projektname: Statisch-konstruktive Beurteilung des Kohlebunkerensembles im Nordsternpark Gelsenkirchen Nordrhein-Westfalen

Projektbeschreibung:

Die Internationale Gartenausstellung im Jahr 2027 findet im Ruhrgebiet statt und soll für die grünste Stadtlandschaft der Welt sorgen. Einer der drei eintrittspflichtigen Zukunftsgärten wird im Nordsternpark Gelsenkirchen um das dortige Kohlebunkerensemble angelegt. Das sich aus dem ehemaligen Kohlebunker, der Kohlewäsche und der Bandbrücke zusammensetzende historische Bauwerk, soll im Zuge der IGA zu einer Hauptattraktion werden und auch lange darüber hinaus als „hochbauliches Leuchtturmprojekt“ genutzt werden.

Die LPI Ingenieurgesellschaft wurde in Vorbereitung auf die Umnutzung mit der Erstellung eines statischen Gutachtens zur Ertüchtigung der drei Objekte beauftragt. Neben der Überprüfung der Tragfähigkeit für verschiedene Nutzungen sind auch Sanierungsvorschläge zu erarbeiten. Darüber hinaus gehört aufgrund von fehlenden Bestandsunterlagen auch eine entsprechende Bestandsaufnahme als Grundlage für die statische Untersuchung zum Leistungsbild. Alle Leistungen werden durch LPI erbracht.

Bauwerkskenndaten:

Anzahl der Objekte: 3

Gesamtlänge Bandbrücke: 175 m

Höhe Kohlebunker: 37 m

Höhe Kohlewäsche: 22 m

Tragwerk: genietetes Stahlfachwerk / Stahlskelettbau / Stahlbeton

Zeitraum: Juli 2021 - heute

Ort: Gelsenkirchen

Land/Region: Deutschland, Nordrhein Westfalen

Fachbereich/e:

  • Bauwerksuntersuchungen / Bauwerksdiagnostik / Brückenprüfung
  • Schadens- und Instandsetzungsgutachten
  • Tragwerksplanung

Bauwerke:

  • Brückenbau / Ingenieurbau
  • Industriebau
  • Hochbau